Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Die Tränen der Dawa

Logo image for print version http://www.traenen-der-dawa.de/bsh/
Video Loop Video ansehen

zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang
zum Anfang

zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
zum Anfang

Halal Regeln

Q: ansary.de 




zum Anfang
Audio

Quelle:  Quran for Kids - Quran für Kinder (elahmad.com)

00:00
/
03:12

Audio anhören

„Sprich: Gott ist Einer,
ein ewig reiner,
hat nicht gezeugt und ihn gezeugt hat keiner,
und nicht ihm gleich ist einer.“

Übersetzung: Friedrich Rückert

zum Anfang
Video ansehen
Video

zum Anfang
Video ansehen
Video

zum Anfang
Video ansehen
Video

zum Anfang
Video ansehen
Video

zum Anfang

Angaben nach §5 TMG:
Violence Prevention Network Hessen e. V.
Leipziger Straße 67
60487 Frankfurt am Main
Tel.: 069 27 29 99 97
E-Mail: post@violence-prevention-network.de

Verantwortlich für den Inhalt nach §55 Abs. 2 RStV:
Judy Korn, Thomas Mücke
Leipziger Straße 67
60487 Frankfurt am Main
Tel.: 069 27 29 99 97
E-Mail: post@violence-prevention-network.de


Haftungsausschluss

Distanzierungshinweis:
Wir halten auf unseren Internetseiten Links zu anderen Web-Seiten vor bzw. binden entsprechende Inhalte ein. Da wir keinen Einfluss auf die Gestaltung sowie die Inhalte dieser Seiten haben, übernehmen wir für diese auch keine Haftung.

Erklärung zu den Inhalten:
Die dargestellten Protagonisten zeigen teilweise reale Handlungsmuster auf, sind jedoch in ihrer Zusammenstellung fiktiv überhöht. Alle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind zufällig.

Datenschutzerklärung:
Die Nutzung unserer Seite ist ohne eine Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Für die Nutzung einzelner Services unserer Seite können sich hierfür abweichende Regelungen ergeben, die in diesem Falle nachstehend gesondert erläutert werden. Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer, u.ä.) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verarbeitet. Daten sind dann personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden Sie im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG). Nachstehende Regelungen informieren Sie insoweit über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung, die Nutzung und die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Anbieter
Violence Prevention Network Hessen e. V.
Leipziger Straße 67
60487 Frankfurt am Main
Tel.: 069 27 29 99 97
E-Mail: post@violence-prevention-network.de
Wir weisen darauf hin, dass die internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweist, ein lückenloser Schutz vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist.

Cookies:
Wir verwenden auf unserer Seite sog. Cookies zum Wiedererkennen mehrfacher Nutzung unseres Angebots, durch denselben Nutzer/Internetanschlussinhaber. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert. Sie dienen dazu, unseren Internetauftritt und unsere Angebote zu optimieren. Es handelt sich dabei zumeist um sog. "Session-Cookies", die nach dem Ende Ihres Besuches wieder gelöscht werden.Teilweise geben diese Cookies jedoch Informationen ab, um Sie automatisch wieder zu erkennen. Diese Wiedererkennung erfolgt aufgrund der in den Cookies gespeicherten IP-Adresse. Die so erlangten Informationen dienen dazu, unsere Angebote zu optimieren und Ihnen einen leichteren Zugang auf unsere Seite zu ermöglichen.Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Serverdaten:
Aus technischen Gründen werden u.a. folgende Daten, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst (sogenannte Serverlogfiles): 
- Browsertyp und -version - verwendetes Betriebssystem - Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL) - Webseite, die Sie besuchen - Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs - Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse. 
Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können.

Kontaktmöglichkeit:
Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, mit uns per E-Mail/Telefon und/oder über ein Kontaktformular in Verbindung zu treten. In diesem Fall werden die vom Nutzer gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung seiner Kontaktaufnahme gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ein Abgleich der so erhobenen Daten mit Daten, die möglicherweise durch andere Komponenten unserer Seite erhoben werden, erfolgt ebenfalls nicht.

Auskunft/Widerruf/Löschung:
Sie können sich aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Berichtigung, Sperrung, Löschung oder einem Widerruf einer erteilten Einwilligung unentgeltlich an uns wenden. Wir weisen darauf hin, dass Ihnen ein Recht auf Berichtigung falscher Daten oder Löschung personenbezogener Daten zusteht, sollte diesem Anspruch keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegenstehen.

Muster-Datenschutzerklärung der Anwaltskanzlei Weiß & Partner

zum Anfang
zum Anfang


Um bei Allah Wohlgefallen zu erwecken, gehört es sich, dass man von den Dingen Bescheid weiß, die Allah liebt, oder vielmehr die Allah nicht mag. Neben dem Gebet, gibt es noch viele Dinge, die ein Muslim zu beachten hat. Was heute wohl auch nicht mehr jeder Muslim weiß, ist die Tatsache, dass man vor der Ehe keine Beziehung zu einem anderen Geschlecht haben darf. Eine Freundin ist im Islam verboten. Da werden jetzt einige sagen: So ein Blödsinn, was ist schon dabei, eine Freundin zu haben? Wer seine Augen aufmacht, und die Gesellschaft betrachtet, der kann sehr wohl den Sinn des Verbotes erkennen. Die Bezeichnung für dieses Vergehen heißt Zina. Unter Zina ist alles zu verstehen, was außerhalb der Ehe geschieht. Händchen halten gehört genauso dazu wie der Geschlechtsverkehr. Während das erste ein kleines Vergehen darstellt, gehört der Geschlechtsverkehr außerhalb der Ehe zur großen Sünde. Der Geschlechtsverkehr außerhalb der Ehe hat solche große Bedeutung, dass der, welcher sie begeht, keine Jungfrau mehr heiraten darf. Strafen für diese Sünde kennt das islamische Recht auch. Jedoch braucht der Muslim nicht zu meinen, weil keine Scharia angewendet wird, entgeht er der Strafe. Wenn Allah der Barmherzige diese Sünde nicht vergibt, so ereilt ihn die Strafe im Grab und am Jüngsten Tag.

Quelle: ansary.de
 

zum Anfang
Video ansehen
Video

Quelle:  HAW/ufuq.de, „Wie wollen wir leben?“, Hamburg/Berlin 2013. 


zum Anfang

Anas berichtete, dass der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) an einigen Leuten vorbeiging, die kämpften.
Er fragte: „Was ist das?“
Sie antworteten: „So-und-So ist der Stärkste, er kann jeden besiegen.“
Der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erwiderte: „Soll ich euch nicht sagen, wer sogar stärker ist als dieser? Der Mann, der, wenn er von anderen schlecht behandelt wird, seinen Zorn beherrscht, hat seinen eigenen Teufel besiegt und den Teufel desjenigen, der ihn wütend gemacht hat.“

(Berichtet von al-Bazzar; Ibn Hijr sagte, sein Isnad ist sahih, al-Fath 10/519)


zum Anfang
zum Anfang


"Besonders Selbstmordattentate durch Selbstsprengungen werfen verschiedene neuartige medizinische Probleme auf, da die Verletzungsmuster besonders der mitverletzten Personen sich sehr spezifisch darstellen und die Erstversorgung der Verletzten besonders schwierig ist. Die Verletzungen umstehender Personen sind neben der direkten Einwirkung der Explosion (Verbrennungen, Schnittwunden, Quetschungen, Knochenfrakturen) zusätzlich durch das Eindringen von verschiedenen Geweben (besonders Knochensplitter) des Attentäters charakterisiert. Nicht vollständig entfernte fremde Gewebsteile können zu Abkapselungen, Abstoßungsreaktionen und Entzündungen führen, weshalb sie unmittelbar nach dem Eindringen, aber bei schwieriger Identifizierung als Fremdgewebe auch noch nach mehreren Monaten entfernt werden müssen. Umherfliegende Gewebeteile, Blut und vor allem eindringende Knochensplitter können neben den Verletzungen auch zu zusätzlichen Infektionen mit parenteral übertragbaren Viren wie HIV, Hepatitis-B-Virus (HBV) oder Hepatitis-C-Virus (HCV) führen."

Quelle: wikipedia.de

zum Anfang
Video ansehen
Video

Quelle: Youtube User iHeoff (youtube.com/watch?v=RDJqfL3nJsY)
Audio (bearbeitet): User suonho, Lizenz: CC BY 3.0

zum Anfang
Video ansehen
Video

zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen um Text wieder einzublenden

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1

00 000

01 000

02 000

04 000
Kapitel 2

05 000

08 000

06 neu000

10 b 000
Kapitel 3

08 neu000

12 000

14 000
Kapitel 4

Kontakt verweis 01b
Kapitel 5 Versteckte Elemente

Daniels mutter

Daniels mutter

Daniels mutter

Placeholder thumbnail overview desktop
Nach rechts scrollen